Kinobesuch

Wir schauten uns gemeinsam mit einigen Vertretern des Kreisgremiums den Kinofilm „Wir sind jung- wir sind stark“ im Rahmen des Kirchlichen Filmfestivals Recklinghausen an. Dieser Film beschäftigt sich mit einer der unrühmlichsten Kapitel jüngerer deutscher Geschichte, die gerade in Zeiten von Pegida, Hogesa und Co leider wieder sehr aktuell ist. Hierbei wird der Angriff auf das Asylbewerberheim in Rostock-Lichtenhagen am 24.08.1992 aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet: Die Jugendlichen, die später mittendrin in den ausländerfeindlichen Angriffen sind, die Lokalpolitiker, die zwischen schlechtem Gewissen, Verantwortungsgefühl und Wahlkampfstrategien schwanken und die Vietnamesen, die in dem später angegriffenen Haus wohnen. Wir verließen das Kino mit einem beklemmenden Gefühl. Besonders ergreifend war es, im Anschluss des Films mit dem Regisseur, Burhan Qurbani, zu sprechen und noch weitere Details zur Entstehung des Films zu bekommen.

 

Erik Tosch

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.